Volle Fahrt voraus – Die E-Rechnung ist in der öffentlichen Verwaltung auf Kurs

Volle Fahrt voraus – Die E-Rechnung ist in der öffentlichen Verwaltung auf Kurs

Die Papierrechnung gehört bald der Vergangenheit an, denn die öffentliche Verwaltung setzt auf die E-Rechnung. Die elektronische Rechnung sorgt nicht nur für schlanke Prozesse, sondern bringt den Bürgern und Ämtern einen direkten Mehrwert.

Bund, Kantone und Gemeinden beschleunigen im Rahmen der «E-Government Schweiz-Strategie» die Verbreitung der E-Rechnung. Bis Ende 2016 müssen alle öffentlichen Verwaltungen der Schweiz die technischen Voraussetzungen schaffen, um elektronische Rechnungen versenden und empfangen zu können. Ab 1. Januar 2016 werden Lieferanten der Bundesverwaltung zur Einreichung von elektronischen Rechnungen verpflichtet, sofern der Vertragswert 5‘000 Franken übersteigt. 

Sie möchten lieber heute als morgen über schlanke Prozesse verfügen und in Ihrer Buchhaltung von einer hohen Datenqualität profitieren? Ihre Kunden sollen Rechnungen von Finanz- und Steuerverwaltung, Strassenverkehrsamt oder anderen Ämtern ab sofort bequem mit der E-Rechnung bezahlen? Von Ihren Lieferanten schliesslich wollen Sie die Rechnungen in praktischer elektronischer Form erhalten? Die E-Rechnung von SIX macht all dies einfach möglich.

Sie versenden Ihre Rechnungen direkt aus Ihrem Fakturierungssystem elektronisch an SIX und wir übermitteln die Rechnungen an Ihre Kunden oder an andere Ämter.

Ebenso empfangen Sie die Rechnungen Ihrer Lieferanten dank SIX elektronisch, verarbeiten diese einfach in einem elektronischen Freigabeprozess oder verbuchen sie fehlerfrei und rasch in Ihrem ERP-System.

Ihre Ansprechperson

Image Ivo Portmann

Kontaktieren Sie Doris Zanoni, um mehr über die Vorteile der E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung zu erfahren.